HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 186, 2017, April / Mai Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
Eine Liebe, die heilt und Flügel verleiht
 
Die Beziehungskonstellationen dieses Frühlings

 
von Alexandra Klinghammer
 


 

In diesem Frühling bekommen Liebe und Beziehungen besondere Beachtung, wie Alexandra Klinghammer in ihrem Artikel feststellt. Sie schliesst das aus der Tatsache, dass der laufende Jupiter, der sich im Beziehungszeichen Waage aufhält, zwei wichtige Aspekte zu Langsamläufern bildet.

Besonders stark zu spüren dürfte der Einfluss der Konstellation bis Mitte April sein, weil die Figur zusätzlich durch die Sonne aktiviert wird, die zurzeit durch das Widder-Zeichen transitiert. Der Moment von Mitte April ist darüber hinaus auch deshalb bedeutsam, weil die laufende Venus zu diesem Zeitpunkt ihre rund anderthalbmonatige Rückwärtsbewegung beendet und ab dem 15. April wieder direktläufig durch den Tierkreis läuft. Dabei findet der Richtungswechsel, der einen sensiblen Moment markiert, in exakter Konjunktion mit Chiron auf 26 ½ Grad Fische und im Quadrat zu Saturn auf 28 Grad Schütze statt.

Die Autorin beleuchtet diese besondere astrologische Konstellation in diesem Artikel unter dem Aspekt von Liebe und Partnerschaft. Sie zeigt in ihrem Artikel, was es nun braucht, um in seiner Beziehung zufriedener und glücklicher zu sein und diese zu einem fruchtbaren gegenseitigen Zusammensein zu gestalten. Dabei gibt sie der Leserin, dem Leser auch hilfreiche Strategien und gute Tipps für das Verhalten in der Beziehung mit.

 


Alexandra Klinghammer, abgeschlossenes Studium der Psychologie an der Universität Köln; Astrologin; Geschäftsleiterin der Astrodata AG; seit 1996 ständige Mitarbeiterin von ASTROLOGIE HEUTE; neues Buch: «Erwachen der weiblichen Urkraft» (2016), «Neptun – In Berührung mit dem Geheimnisvollen» (2014), «Visionen einer neuen Zeit» (2010), Mitautorin der Bücher: «Die Lilith-Fibel» (2008), «Wendezeit 2010–2012» (2009), E-Mail: Alexandra Klinghammer

 

zurück