HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 188, 2017, Aug. / Sept. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken

 

Die Sonnenfinsternis vom 21. August und der Saros-Zyklus 1 Nord
 
von Claude Weiss
 


 

Der Sommer 2017, der mit der Sonnenwende vom 21. Juni begann, ist – wie Claude Weiss in seinem Artikel schreibt – von einem besonderen Tanz zwischen Sonne und Mars geprägt. Dieser zieht sich hin, mindestens solange die Sonne noch im Zeichen Löwe ist. Die Neu- und Vollmonde dieser Phase von zwei Monaten sind stark mit der Sonne/Mars-Konjunktion verbunden. Dies trifft auch noch auf die Sonnenfinsternis vom 21. August zu, denn obwohl der Orbis auf gut 8 Grad angewachsen ist, wird dieser dadurch überbrückt, dass zwischen Mars und Neumond die Mondknotenachse fällt, sodass sich die Gestirne um diese spiegeln. Somit wirkt Sonne/Mars durch die Finsternisse sogar einige Monate lang nach.

Der Beschrieb des zentralen astrologischen Szenarios dieses «heissen Sommers» ist der Auftakt zu einer mannigfaltigen Betrachtung, in deren Zentrum die markante August-Sonnenfinsternis steht. Doch bereits die Lunationen (Neu- und Vollmonde) vom Juli  standen mit bemerkenswerten Ereignissen im Zusammenhang, so zum Beispiel mit dem aus den Fugen geratenen G20-Gipfel vom 7./8. Juli. Dabei sind auch, wie der Autor zeigt, die Horoskope von Angela Merkel, Wladimir Putin und Donald Trump betroffen.

Die Sonnenfinsternis vom 21. August bringt Themen ins Spiel wie «Aussenseiter machen das Rennen» und «Sinnsuche und Wunsch nach neuen Modellen». Sie gehört zur umwälzenden Saros-Serie 1 N. Um die Dynamik dieser Saros-Serie grundsätzlich zu verstehen, deutet Claude Weiss zuerst die zugehörige Muttereklipse aus dem Jahr 1639 und beschreibt die markanten historischen Ereignisse dieses Jahres. Daraus lassen sich dann die prägnanten astrologischen Dynamiken herauskristallisieren.

Im nächsten Abschnitt behandelt der Autor die Deutung der Sonnen- und der Mondfinsternis vom August 2017 im individuellen Horoskop. Dabei gibt er wertvolle Tipps, wie die Leserin und der Leser diese Eklipsen selber deuten können. Wie bei einer solchen Deutung der beiden Finsternisse hinsichtlich persönlichem Horoskop praktisch vorgegangen wird, demonstriert er dann anhand von Angela Merkels Radix, welches stärker von der Mondfinsternis betroffen ist. Die Sonnenfinsternis wiederum zeigt eine stärkere Auslösung im Horoskop von Donald Trump. Auch hier zeigt Claude Weiss, wie die Deutung des Finsternis-Transits vonstatten geht.

Hinweis: Beachten Sie auch den zugehörigen Artikel «Die Ahnenreihe der Eklipsen vom August 2017» von Claude Weiss im selben Heft.
 


Claude Weiss, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); gefragter Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Warum wir uns inkarnieren», «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (Bd. 2 neu überarbeitet und erweitert), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010–2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail: Claude Weiss

 

zurück