HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 189, 2017, Okt. / Nov. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
 
 
von Claude Weiss 
 

In seiner aktuellen Kolumne widmet sich Claude Weiss als Erstes der anhaltenen Hausse der Börsen, vor allem der amerikanischen. Er zeigt, dass diese trotz neuer Allzeithochs im September auf wackligen Füssen stehen könnte, weil der Aufschwung nicht breit abgestützt ist, sondern von relativ wenigen Titeln profitiert. Zudem gibt es Hinweis auf eine Überhitzung. So stellt der Autor die Frage, ob nicht eine Rezession drohe.

Aus astrologischer Sicht gibt es dafür ein deutliches Anzeichen: die börsenrelevante Saturn/Pluto-Konjunktion von 2020. Allerdings stecken wir in Zeiten mit ungewöhnlichen Massnahmen (Interventionen der Notenbanken), deren Einflüsse möglicherweise verzerrend auf den Saturn/Pluto-Zyklus wirken könnten, was der Autor in diesem Artikel diskutiert.

Zum Schluss seines Beitrags listet Claude Weiss zahlreiche astrologische und nichtastrologische Parallelen zu früheren Börsencrashs auf.
 

Hinweis: Anlegerinnen und Anleger, die sich laufend und umfassend über das Börsengeschehen aus astrologisch-zyklischer Sicht informieren möchten, empfehlen wir den monatlich auf Deutsch erscheinenden Börsenbrief von Raymond A. Merriman «MMA Cycles Report: Aktien- und Rohstoffmärkte», der im E-Mail-Abonnement bezogen werden kann (Infos und Bestellung siehe www.mma-europe.ch).
 


Claude Weiss, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); gefragter Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Warum wir uns inkarnieren», «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (Bd. 2 neu überarbeitet und erweitert), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010–2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail: Claude Weiss

 

zurück