HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 190, 2017, Dez. / Jan. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
Die besondere Wintersonnenwende 2017

von Alexandra Klinghammer
 

Die diesjährige Wintersonnenwende findet am Donnerstag, den 21. Dezember, um 17.28 Uhr mitteleuropäischer Zeit statt. An diesem Tag erreicht die Sonne auf der nördlichen Halbkugel ihren tiefsten Stand. Es ist der Moment, an dem wir den kürzesten Tag und die längste Nacht erleben. Doch 2017 findet eine besondere Wintersonnenwende statt, die in dieser Form nur sehr selten vorkommt, weil am 20. Dezember Saturn – und damit nur einen Tag vor der Sonne – vom Schütze- in das Steinbock-Zeichen eintritt.

Alexandra Klinghammer legt die Besonderheiten dieses Moments dar und verweist dabei auch die diesbezüglichen Zeugnisse alter Kulturen, wie den Karnak-Tempel im ägyptischen Luxor oder den berühmten Megalith-Steinkreis in Stonehenge im Südwesten England, der zur selben Zeit erbaute wurde wie die Pyramiden von Gizeh. Das Gegenspiel von Licht und Schatten dieses speziellen Moments zum Ende des Jahres wird 2017 – so zeigt die Autorin – anhand von Sonne und Saturn (Steinbock) besonders betont.
 

Hinweis: Vortrag von Alexandra Klinghammer: «Die besondere Wintersonnenwende 2017 – Folge der Lichtspur deines Herzens», mit anschliessendem Sonnenwendritual, Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18.30–21.00 Uhr, Hotel Engimatt, Zürich, Eintritt: Fr. 45.–

Weitere Informationen und Anmeldung: Astrodata, Tel: (0041) (0) 43 343 33 33, E-Mail: info@astrodata.ch, Webseite: www.astrodata.com

 


Alexandra Klinghammer, Diplompsychologin und Astrologin; Geschäftsleiterin der Astrodata; seit 1996 ständige Mitarbeiterin von ASTROLOGIE HEUTE; Bücher: «Erwachen der weiblichen Urkraft» (2016), «Neptun – In Berührung mit dem Geheimnisvollen» (2014), Mitautorin folgender Bücher: «Visionen einer neuen Zeit» (2010), «Die Lilith-Fibel» (2008), «Wendezeit 2010–2012» (2009), E-Mail: Alexandra Klinghammer

 

zurück