HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 191, 2018, Feb. / März Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken

R     E    F    L    E    X    E
R  E
  F  L  E  X  I  O  N  E  N


 

Astro-Kongress 2018 in Lippstadt

2.–4. März 2018

Zum dritten Mal bietet der Astro-Kongress in Lippstadt die ideale Gelegenheit, astrologische Themen praktisch zu entdecken und zu erfahren. Am Freitagabend (2. März, ab 19 Uhr) diskutieren bekannte Experten wie der Religionswissenschaftler Gustav-Adolf Schoener und die Astrologen Klemens Ludwig, Wilfried Schütz und Rafael Gil Brand zum Thema Astrologie und Spiritualität, Religion sowie Esoterik.

Am Samstagmorgen finden folgende Vorträge statt: Annegret Becker-Baumann, «In allen vier Ecken–Die Hauptachsen im Horoskop»; Franziska Engel, «Mit zehn Planeten um die Welt»; Wilfried Schütz, «Saturn – Vom Ego zum Selbst»; Beatrix Braukmüller, «Die Mondknoten». Samstagnachmittags gibt es zwei parallele Workshops: Monika Heer, «Sonne und Merkur – Die ungleichen Brüder» und Sylvia Gödde, «Der erste Schritt ins Horoskop – Die visuelle Wahrnehmung des Aspektbildes».

Am Sonntagvormittag laufen wieder zwei parallele Workshops: Wilfried Schütz, «Im Spiegelkabinett der Partnerschaft» und Sibylle Sulser, «Das 12. Haus und die Familientabus». Nach dem Mittag folgen Referate: Birgit Lummer, «Die Psychologie der Planeten» und Petra Dörfert, «Orientierungshilfe Astromedizin». Abschluss der Veranstaltung um 16.30 Uhr.

Der Kongress findet im Hotel Jonathan, Parkstr. 13, in D-Lippstadt-Bad Waldliesborn statt. Organisiert wird der Anlass von Birgit Lummer, Schule für Astrologie & Psychologie.

Weitere Infos: Website: www.lummer.de/astrologie-kongress-lippstadt, Anmeldung: Birgit Lummer, Rüschenkamp 12, D-59558 Lippstadt, E-Mail: astro@lummer.de /Tel. 02941 / 288 82 20, Kongressbeitrag Freitag bis Sonntag: Euro 230,– (inkl. Tagungsgetränke und Mittagessen) oder Tageskarte (Samstag oder Sonntag): Euro 120,–.

Im Rahmen des Astro-Kongresses findet auch das nächste VDA-Symposium statt. Wer ausschliesslich am VDA-Symposium teilnehmen möchten, wende sich direkt an: Rolf Baltensperger, vda@kosmologie.ch, Infos: www.astrologieverband.org

 



Nachruf auf Wolfgang Somary †
 

1932–2017
 

Wolfgang Somary war ein Bankier, Autor («Die Kosmologie des Geldes», 2008), aber auch begeisterter Lyriker – und ein grosser Astrologiefreund. Er war Ehrenmitglied der Astrologischen Gesellschaft Zürich. Bea­trice Ganz und Christoph Schubert-Weller haben ihm folgenden Nachruf «zu ehrendem Gedenken» geschrieben:

Wolfgang Somary hat überraschend den irdischen Plan verlassen, der gütige Freund, der weise alte Mann, der nun eine grosse Lücke in unseren Herzen hin­terlässt. In zweifacher Hinsicht war Wolfgang Somary ein Venus-Mensch: einerseits auf jener Ebene, auf der die Venus den Wert des Geldes bezeichnet, andererseits dort, wo Venus für Kunst und Kultur steht. Gleichermassen erfolgreich als Privatbankier und als Autor vielfach ausgezeichneter Lyrik, hat Wolfgang Somary von Anfang an die Arbeit von Beatrice Ganz und der «Astro­logischen Gesellschaft Zürich» begleitet und unterstützt. Seine freien Gesprächsabende im Programm der «Astrologischen Gesellschaft» zu zeitgeistigen Themen und deren astrologischer Reflexion waren legendär, weil er niemals Mitgefühl und Menschlichkeit ausser Acht liess – friedfertig, human, herzlich.

Noch am 12. November hatte Wolfgang Somary an der Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern von Beatrice Ganz teilgenommen, trug zu einzelnen Bildern brillant und prägnant Gedichte vor. Lächelnd verabschiedete er sich wieder «nach Hause». Nun ist er am 15. November 2017 bei Sonnenaufgang im 86. Lebensjahr heimgegangen.
 

Weitere Infos: Astrologische Gesellschaft

 


 

 

zurück