HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
zurück
 
Heftnummer 198 bestellen
 
Artikel drucken
Saturn/Pluto: Der Schlüssel zur Macht
 
 
von Christof Niederwieser

Eine der mächtigsten Mundankonstellationen prägt aktuell das Zeitgeschehen: Saturn/Pluto. In der astrologischen Deutung ist die Zusammenkunft dieser beiden Energien oft gefürchtet und wird mit schweren Zeiten, Einschränkungen, Kriegen und Wirtschaftskrisen in Verbindung gebracht. Wenig beleuchtet hingegen ist die Rolle dieses Zyklus als Fundament des Gesellschaftssystems. Denn Saturn/Pluto-Konjunktionen definieren, welche Prioritäten das Kollektiv setzt, und offenbaren insofern den Schlüssel zu Macht und Erfolg in unserer Gesellschaft.

Als Monolith der Macht zeigt uns Saturn/Pluto also auch, mit welcher Masche man Erfolg im jeweiligen Zeitgeist hat. Wie Christof Niederwieser in seinem Artikel darlegt, lässt eine Analyse der Saturn/Pluto-Konjunktionen und ihrer Stellung in den Zeichen der vergangenen 200 Jahre höchst interessante Schlüsse zu hinsichtlich der jeweiligen Dominanz eines Systems.

Im Jahre 2020 steht die nächste Saturn/Pluto-Konjunktion an, doch dieses Mal kommt es – wie der Autor zeigt – zu einem extremen Bruch im sonst regelmässigen Lauf durch die Zeichen, indem gleich zwei ganze Tierkreiszeichen übersprungen werden. Das weist interessante Parallelen zu einer Konjunktion vor 500 Jahren auf.

Im Schlussteil seines Artikels beschreibt der Autor die möglichen Veränderungen, die mit dem aktuellen Wechsel der prägenden Saturn/Pluto-Konjunktion vom Waage- ins Steinbock-Zeichen einhergehen könnten – er nennt dieses neue System «Struktokratie», in dem strukturelle Macht als Herrschaftsinstrument dient.

Aus dem Inhalt:

1851–1883: Grosskapitalisten und Unternehmerpatriarchen (Stier, Widder)

1883–1914: Erfinder und Techniker (Stier)

1914–1947: Populisten und das Völkische (Krebs)

1947–1982: Wilde Helden und hemdsärmelige Macher (Löwe)

1982–2020: Die Medien- und Marketinggesellschaft (Waage)

Der grosse Bruch von Waage zu Steinbock

Der letzte Paradigmenbruch von Waage zu Steinbock 1518

2020: Von der Mediengesellschaft zur Struktokratie (Steinbock)

Die neuen Schlüssel zur Macht ab 2020

 


Dr. Christof Niederwieser, Studium «Internationale Wirtschaftswissenschaften»; Managementtätigkeit; über 20 Jahre astrologische Forschung und Entwicklung neuer Deutungstechniken (Gruppenhoroskop u. a.); seit 2014 astrologische Unternehmensberatung; Leiter des Studiengangs Wirtschaftsastrologie, zahlreiche Publikationen (Buchreihe über Prognostik), Vorträge und Seminare (Website: www.astro-management.com)

 

zurück