HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 198, 2019, April / Mai Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken

 P S Y C H O L O G I E  

 
Neptun und die Geister des Wassers
 
von Barbara Egert 
 

Wer die Sprache des Wassers kennt, enträtselt ihr fliessendes Geheimnis: Brausende Wogen erzählen von Leidenschaft. Meeresstille ist eine Metapher für Abgeklärtheit. Aber Wasser kann auch kokett sein, schmeicheln und flirten, verführen und sich überall einmischen. Und je mehr Spielarten des Wassers man kennt, ob seicht oder dämonisch, desto besser versteht man Neptun.

Barbara Egert beschreibt in ihrem Artikel die vielen Spielarten, die uns Neptun eröffnet. Diese betreffen in seinen astrologischen Bezügen die seelischen und geistigen Bereiche, wobei es um Themen wie Ängste, Selbstbetrug, Spiritualität oder auch bewusstseinsverändernde Drogen (mit den Beispielhoroskopen von Aldous Huxley und Timothy Leary) geht. Dem Wesen des Wassers – Element von Neptun – widmet die Autorin einen längeren Abschnitt. Zum Abschluss ihres Artikels beleuchtet sie das Thema «Verführung».

Themen des Artikels:

– Neptun hilft, unsere Ängste zu vernebeln

– Bewusstseinserweiternd, gesellschaftsverändernd

– Wasser in seinem vielgestaltigen Sein

– Die unheimliche Stille

– Ins Meer zurück

– Wir sind auch Spielball der Götter

– Verführung durch Geister und Planeten
 


Barbara Egert, geprüfte Astrologin DAV, jahrzehntelange Astrologieerfahrung; Bücher: «Astro-logische Merkwürdigkeiten – Kolumnen» (2017, nur bei Amazon erhältlich), «Wenn die Kindheit Schatten wirft: Beziehungen, Hochsensibilität, Narzissmus» (2014), «Hochsensibilität im Horoskop» (2012), «Krisen im Horoskop erkennen» (2011), «Kindheitserfahrungen im Horoskop» (2009); ständige Mitarbeiterin von ASTROLOGIE HEUTE, E-Mail: Barbara Egert

 

zurück