HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 200, 2019, Aug. / Sept. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
 
 

Ein gewandeltes Verhältnis des Menschen zur Natur finden
 
Chancen mit Pluto, Saturn und Jupiter im Steinbock-Zeichen: angesichts der Bedrohungen unserer Erde

von Ernst Ott
 

Im nächsten Jahr findet die epochale Dreifachkonjunktion von Pluto, Saturn und Jupiter im Steinbock-Zeichen statt. Wie Ernst Ott in seinem Artikel zeigt, rückt damit auch das Thema Umwelt und Natur und wie wir mit diesen umgehen in den Fokus. Verbunden damit sind Krisen, Chancen und Wandel.

Mythologisch gesehen ist Pluto der Herr des Pflanzenwachstums, denn die Kornähren, die Olivenbäume und alle anderen Früchte dieser Erde wurzeln in der Unterwelt. Mit der transitären Betonung von Pluto in einem Erd-Zeichen gewinnt auch das Thema Bauern und die Landwirtschaft immer mehr Aufmerksamkeit.

Ernst Ott macht dann auf eine besondere Wirtschaftslehre aufmerksam, die im 18. Jahrhundert entwickelt wurde: die Physiokratie. Er erklärt, wie Ideen dieser Theorie für unsere aktuellen Probleme Zugang zu möglichen Lösungen bieten könnten. Beispielsweise Idee und Auswirkung eines existenzsichernden Grundeinkommens.

Im Weiteren diskutiert Ernst Ott das mit Pluto naheliegende Thema Bodenschätze sowie die Bedeutung von Themen des Krebs-Zeichens, welchem als Gegenzeichen zu dem betonten Steinbock eine besondere Bedeutung zukommt.

Themen des Artikels:
– Ohne Wertschätzung der Bauern keine Zukunft
Bauern ernährten die Herren
Die Natur ist Quelle aller Wertschöpfung
Natur und Umwelt heute
Grundeinkommen und sinnvolle Arbeit

Bodenschätze
Krebs-Thema «Wasser»
Weitere Krebs-Themen: Kinder und Heimat


 


Ernst Ott, Leiter der «Astrologieschule» (München, Karlsruhe, Haigerloch); Autor vieler Fachartikel sowie der Bücher «Mythen und Planeten», «Lilith-Aspekte», «Lebensweg-Analyse», «Astrologie mit Tarot», «Pluto im Steinbock 2008–2024»; bietet auch astrologische Rom-Reisen und Kunstevents an (Website: www.astrologieschule.org)

 

zurück