HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 201, 2019, Okt. / Nov. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
 
Der Wille zur Macht und die Abschaffung der Humanität
Matteo Salvini: Pluto, Jupiter und der rückläufige Fische-Merkur
 
von Bernt Hunze

Besonders seit seiner Ernennung zum italienischen Innenminister 2018 fällt Matteo Salvini immer wieder mit aggressiv diffamierenden, herabsetzenden und diskriminierenden Äusserungen auf. Repräsentativ für seine empathiefreien Aussprüche war die – wenn auch indirekte – Bezeichnung von Flüchtlingen als «Menschenfleisch». Sein menschenverachtendes Verhalten hat in deren konsequenter Abweisung und der Kriminalisierung und Bedrohung ihrer Retter ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Im September 2019 endete sein Mandat als Innenminister, nachdem er am 8. August 2019 den Bruch der Koalition verkündet hatte. Stumm wird er deshalb aber wohl nicht werden.

Bernt Hunze analysiert in seinem Artikel den italienischen Politiker und ehemaligen Innenminister anhand von dessen Horoskop. Er zeigt auf, welche Energien dort Erfolg und ein Ohr für das Volk anzeigen, aber auch, was zu Fehleinschätzungen, pickelharten Haltungen und unbändigem Machtanspruch führt.

Der Autor beleuchtet in den weiteren Teilen seine Artikels kurz das heliozentrische Geburtshoroskop, fragt sich, ob bei Salvini eine Soziopathie vorliegt, und weist auf die astrologische Verwandtschaft mit Recep T. Erdogan und Hans-Dietrich Genscher hin, welche sich aber im konkreten Leben der beiden sehr unterschiedlich ausgewirkt hat.

Themen des Artikels:
– Fehleinschätzungen
– Der Wille zur Macht
– Eine heliozentrische Bestätigung
– Ein psychiatrischer Fall?
– Zwei «astrologisch Verwandte»

 


Bernt Hunze, Arzt für Allgemeinmedizin, seit gut 15 Jahren astrologische Forschung; Buch: «Gunter Sachs und ‹Die Akte Astrologie›» (Website: www.astroreal.de)

 

zurück